Über MDS D4

das Medikamenten Dosierungssystem, das die Medikamenten-Einnahme einfach und übersichtlich macht.

iMDSweb Software

Einmal eingerichtet und Sie organisieren Ihre Medikation oder die Ihrer Familie einfacher, sauberer und sicherer. Wie ein Profi erstellen Sie mit ein paar Mausklicks Ihren Mediplan und das Wochen-Deckblatt, und Sie können nichts mehr vergessen. Auch Patienten, die ihre Medikamente zu einer bestimmten Uhrzeit einnehmen müssen, profitieren davon (Chronopharmakologie).
Geeignet für PC, Mac und iPad.

Kurzeinführung - iMDSweb

iMDSweb ist der Name des internetbasierten Computerprogramms für die Medikamentendosierung zu Hause. Es dient dazu, patientenindividuelle Medikamentenpläne und Dispenser-Deckblätter zu erstellen und auszudrucken. iMDSweb kann von nahezu allen Browsern gestartet werden, unabhängig davon, ob Sie PC- oder Mac-User sind. Selbstverständlich ist es auch auf einem iPad mit airport Drucker zu verwenden. Als Printmaterialien dienen die Original Pharmatop MDS D4 Blöcke, die Sie hier im Online-Shop bestellen können. Diese fertigen Vordrucke tragen wesentlich zum sparsamen Gebrauch Ihrer Druckpatronen bei.

Wochen-MedikationsplanDispenser Deckblatt

Kontoname und Passwort erhalten Sie automatisch per e-mail, wenn Sie Ihre erste Bestellung hier im MDS D4 Shop aufgegeben haben. Dabei können Sie das Ihnen zugewiesene Passwort vor der ersten Nutzung ändern. Damit stellen Sie sicher, dass alle Ihre späteren Eingaben nur von Ihnen auslesbar sind. Nach Einfachklick auf den Button „iMDSweb starten“ geben Sie Ihre Zugangsdaten ein

in iMDS einloggen

Bei Ihrer ersten Nutzung oder bei Hinzufügen eines neuen Patienten/Familienmitglieds gelangen Sie durch Anklicken „Neu hinzufügen“ zu der Patienten Eingabemaske.

Hier geben Sie sowohl die Patientendaten als auch die verschriebenen Medikamente und deren Einnahmevorschrift ein.

Werden die Medikamente nicht täglich sondern in anderen Perioden eingenommen, verwenden Sie den Kalender-Button , um diese Besonderheiten einzugeben.

Sind besondere Einnahmezeiten zu beachten, so sind für jedes einzelne Medikament spezifische Uhrzeitangaben möglich (Chronopharmakologie!). Dafür ist der Uhrzeit-Button vorgesehen. Diese Angaben erscheinen dann später im patientenindividuellen Medikationsplan.

Achtung:

MDS empfiehlt, alle Medikamente zu erfassen, auch die, die nicht in den Dispenser eingelegt werden. In diesem Fall „kommt nicht in den Dispenser“ ankreuzen. Damit erscheint das Medikament im Medikationsplan, aber nicht im D4 Deckblatt. Dies betrifft in erster Linie Flüssigkeiten, Salben u. a.
in iMDS einloggen

Wenn alle Eingaben für einen Patienten eingegeben und auf Richtigkeit kontrolliert worden sind, werden diese bestätigt. Dadurch stehen alle diese Daten beim nächsten Programmstart wieder zur Verfügung.

Natürlich können jederzeit alle Angaben geändert („Ändern“-Button) oder für einen Ausdruck verwendet werden („Drucken“-Button).

Beim Drucken können Sie sich über „Typ“ entweder für das D4 Deckblatt oder den Medikationsplan entscheiden. Wichtig ist hier die Eingabe des Anfangsdatums. Das Enddatum und die Reichweite der Medikation im Deckblatt D4 werden von iMDSweb errechnet. Mit den „Parametern“ haben Sie die Möglichkeit, durch das „Druckabstände“-Kreuz (s. a. nächsten Punkt) Ihren Ausdruck vertikal und horizontal so zu kalibrieren, dass der schwarze Eindruck genau mit den MDS Formblättern korrespondiert.

Der gewerbliche Nutzer (Apotheke, Heim oder Pflegedienst) kann sein Firmenzeichen im „Eigenlogo“ Feld hochladen, so dass es sowohl im Medikationsplan als auch im D4 Deckblatt erscheint und somit die Herkunft der erbrachten Dienstleistung ersichtlich wird.
in iMDS einloggen

Im Druckfenster erscheinen nur die schwarzen Einträge, die in die MDS D4 Vordrucke eingedruckt werden. Dies erfordert das richtige Einlegen des jeweils angewählten Vordruckblattes in den Papiereinzug Ihres Druckers.
in iMDS einloggen

Wichtig:

Vor Auslösen des Druckauftrages ist unbedingt darauf zu achten, dass die „Tatsächliche Größe“ im Druckdialog ausgewählt wurde.